Verordnung des Bürgermeisters - Straßenverengung

16.10.2019

In Anwendung der Bestimmungen des § 44a Abs 1 der StVO 1960, BGBI. Nr. 159/1960 i.d.g.F. in Verbindung mit der Verordnung der Vorarlberger Landesregierung über den übertragenen Wirkungsbereich der Gemeinde in Angelegenheiten der Straßenpolizei, LGBl.Nr. 30/1995 sowie § 67 Abs 1 Gemeindegesetz, LGBl.Nr 40/1985 wird folgendes angeordnet:

Die Gemeindestraße GST 2456/1 wird von Dienstag, 15.10., 17.00 Uhr bis Donnerstag, 17.10., 08.00 Uhr aufgrund von Straßenbauarbeiten im Bereich der Hausnummer 15 (Bischof Ludwig) (siehe Lageplan), verengt. Auf der Länge der Straßenverengung ist das Überholen von mehrspurigen Kraftfahrzeugen verboten.
Die zugelassene Höchstgeschwindigkeit beträgt 30 km/h.

Diese Verordnung ist durch die Straßenverkehrszeichen nach § 50 Z 8 b) und c) StVO 1960 „Fahrbahnverengung“ am Anfang und am Ende der Straßenverengung kundzumachen; sie tritt gemäß § 44 Abs 1 StVO 1960 mit der Anbringung der Zeichen in Kraft. Die Straßenverkehrszeichen nach § 52 Z 4a StVO 1960 „Überholen Verboten“ und Z 10a StVO 1960 „Geschwindigkeitsbegrenzung 30 km“ sind unmittelbar vor und nach der Straßenverengung anzubringen.