Aktuelle Informationen zum Coronavirus

29.04.2020

Update am 29.04.2020

Gemeindeinfo 30.03.2020
Gemeindeinfo 19.03.2020
Tipps für die Quarantäne
Informationen - Häufig gestellte Fragen 07.04.2020
Informationen in Fremdsprachen
Ärztenotdienste Mai


Liebe Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger!

Aufgrund der weiteren Verschärfung der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus möchten wir euch wieder aktuell informieren:

 

Dringender Aufruf – soziale Kontakte einschränken

Der wichtigste Punkt derzeit ist, dass alle sozialen Kontakte eingeschränkt werden. Aktuell gibt es nur 3 Gründe das Haus zu verlassen und das sind:

1. Berufsarbeit, die nicht aufschiebbar ist
2. Dringend notwendige Besorgungen (Lebensmittel, Medikamente)
3. Anderen Menschen zu helfen

Auch von Familientreffen, Treffen mit Nachbarn usw. ist abzusehen und jeglicher persönliche Kontakt einzuschränken und wirklich nur noch innerhalb des gemeinsamen Wohnungsverbandes mit Partner/Familie persönlichen Kontakt zu haben.


Risikogruppe ab 65 Jahren

Bitte die Ratschläge der Bundes- und Landesregierung befolgen und zu Hause bleiben. Einkäufe udgl. von anderen Familienmitgliedern oder Nachbarn erledigen lassen. Aufgrund der vielen Rückmeldungen von Gemeindebürgern, die gerne helfen/unterstützen möchten, haben wir auch im Gemeindeamt eine Liste mit Personen, die Einkäufe tätigen oder Medikamente besorgen und zustellen können. Bitte nützt dieses Angebot und verständigt das Gemeindeamt Mellau, wenn ihr davon Gebrauch machen möchtet.

Konsum

Auch der Konsum (Tel. 05518/2214) bietet einen Zustellservice an. Die Abrechnung erfolgt per Monatsrechnung. Es muss also keine Person über 65 Jahren (außer um sich die Beine zu vertreten) das Haus verlassen. Unser dringende Apell daher nochmal – BITTE ZU HAUSE BLEIBEN.

Mundschutzpflicht: Ab Mittwoch, 02.04. werden im Konsum an alle Einkäuferinnen und Einkäufer kostenlose Masken ausgegeben. Bitte um Einhaltung dieser Pflicht zum Schutz für uns selber und andere Mitmenschen! 


Öffentliche Versorgung/Infrastruktur

Die öffentliche Versorgung bleib aufrecht, Hamsterkäufe sind daher nicht notwendig. Die Müllabfuhrtermine bleiben bestehen. Auch das AWIZ Sporenegg ist für die Abgabe von Abfall von Privaten und Kleinunternehmen wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten (Dienstag und Freitag von 08.00 - 12.00 und 13.00 - 17.00 Uhr) geöffnet. Aus gegebenem Anlass und um große Menschenansammlungen zu vermeiden, hat das AWIZ zusätzlich Montag, Mittwoch und Donnerstag jeweils von 13.00 - 17.00 Uhr geöffnet.

Die Altstoffsammelstelle und die Grünmüllsammelstelle sind geöffnet.

Das Altpapier kann am Donnerstag, 07.05. und Freitag, 08.05. jeweils von 09.00 – 18.00 Uhr beim Feuerwehrhaus abgegeben werden. Nur unter Einhaltung bestimmter Maßnahmen kann die Altpapiersammlung auch stattfinden. Wir bitten daher folgendes zu beachten: 
- Das Altpapier darf ausschließlich zu den angegebenen Zeiten abgegeben und nicht vor der Feuerwehrgarage abgestellt werden 
- Die Zufahrt erfolgt gemäß der Beschilderung vor Ort 
- Bitte auf der Zufahrtsstraße Richtung Feuerwehrhaus rechts halten, damit auch der Gegenverkehr problemlos passieren kann 
- Maximal zwei Fahrzeuge dürfen sich direkt bei der Sammelstelle aufhalten 
- Die Wartezeit darf ausschließlich im Fahrzeug verbracht werden 
- Ein Mindestabstand von einem Meter pro Person ist einzuhalten 
- Masken- und Handschuhpflicht 
- Eine Mithilfe bei der Entladung durch die Bergrettung ist nicht möglich 
Wir bitten darum, diese Maßnahmen strikt einzuhalten!

Wir weisen euch darauf hin, dass reine Entsorgungsfahrten zu öffentlichen Sammelstellen nicht erlaubt sind! Verbindet daher die Entsorgung von Verpackungen aus Glas und Metall mit einer Fahrt zur Beschaffung von Lebensmitteln oder Medikamenten.

In dringenden Fällen können Restmüllsäcke und gelbe Säcke im Gemeindeamt telefonisch oder per Mail angefordert werden, diese werden dann zu einem vereinbarten Zeitpunkt vor dem Gemeindeamt deponiert. Für Anträge (Wohnbeihilfe, Familienzuschuss udgl.) gilt die selbe Regelung. Für Plastikmüll können zwischenzeitlich lt. Info der Fa. Ennemoser auch transparente, im Lebensmittelhandel erhältliche Säcke verwendet werden. Das Mindestvolumen muss 100 l betragen. Bitte aber keine undurchsichtigen schwarzen Säcke verwenden, diese werden nicht mitgenommen!

Die Altkleidersammlung in der Altstoffsammelstelle bitte nur in dringenden Fällen benutzen. Die gesetzlich verordnete Schließung der carla Shops, vor allem aber die zusätzlichen Herausforderungen, um beim Sortieren und Aufbereiten der Kleidung die Schutzbestimmungen zu erfüllen, sowie Einschränkungen beim Beliefern von Partnern tragen ebenfalls zu einer Überlastung bei. Die Caritas bittet deshalb darum, Kleiderspenden vorübergehend zu Hause aufzubewahren und zu einem späteren Zeitpunkt abzugeben. Wem das nicht möglich ist, der kann die Kleidung weiterhin in einen Container werfen. Diese werden nach wie vor in allen Gemeinden regelmäßig entleert. 

Die öffentlichen Spielplätze der Gemeinde Mellau (Spielplätze beim Kindergarten, Saal und Feuerwehrhaus) werden ab 01. Mai unter Einhaltung folgender Verhaltensregeln wieder geöffnet: 
- Mindestabstand von 1 - 2 Meter 
- Keine Gruppenbildung oder Warteschlangen vor den Spielgeräten 
- Händeschütteln unterlassen
- Personen, die zu einer Risikogruppe zählen - insbesondere ältere Menschen - sollen den Besuch der Spielplätze vermeiden 

Die Sportplätze der Gemeinde Mellau (Fußball- und Golfplatz) bleiben weiterhin geschlossen. 

Ab Montag, 23.03.2020, können auch alle eingeschriebenen Briefe und Pakete nur mehr in Bezau beim Postpartner, der Trafik am Bahnhof, abgeholt werden. Bereits im Gemeindeamt Mellau deponierte Briefe können ebenfalls ab Montagnachmittag beim Postpartner abgeholt werden. 


Ärztliche Versorgung

Information unserer Gemeindeärztin Dr. Heidi Kaufmann

Um abseits von Corona unsere Patienten gut zu versorgen, werden wir ab kommender Woche wieder zusätzliche Öffnungszeiten außerhalb der Notdienste anbieten. Für eure und unsere Sicherheit bitten wir, Folgendes zu beachten: 
• Es ist weiterhin sehr wichtig, die Ordination nur nach Terminvereinbarung per Telefon oder E-Mail aufzusuchen! Wir möchten damit potentiell ansteckende Patienten von chronisch Kranken trennen und so das Risiko für Alle möglichst klein halten. 
• In der Ordination ist das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes verpflichtend! Gerne können wir euch Masken an der Anmeldung zu Verfügung stellen. 
• Wir bitten auch bei uns in der Ordination, den nötigen Abstand von 1-2m so gut wie möglich einzuhalten. • Dauermedikamente bitte telefonisch vorbestellen, damit können wir die Zeit, die ihr bei uns verbringt, möglichst kurz halten. 
• Nach dem Besuch unserer Ordination Händewaschen nicht vergessen! 
• Für Fragen stehen wir natürlich weiterhin gerne telefonisch zu Verfügung. Manches kann ohne Kontakt gelöst werden. 

Nicht dringliche Angelegenheiten werden wir nach wie vor noch aufschieben. Wir müssen die Entwicklung in den nächsten Tagen genau beobachten und werden unser Angebot entsprechend anpassen. 
Danke für eure gute und geduldige Mitarbeit in den letzten Wochen!

 

ÖPNV – Bus & Bahnverkehr

 Der öffentliche Verkehr wird mit Einschränkungen aufrecht bleiben, damit alle, die darauf angewiesen sind, ihre unbedingt notwendigen Wege erledigen können. Es wird allerdings dringend ersucht, die Busse wirklich nur für jene Ausnahmen zu nutzen, die gemäß der Verordnung der Bundesregierung möglich sind: Arztbesuche, Lebensmitteleinkäufe, Arbeitsplatz.
Aufgrund der Ausgangsbeschränkungen werden die Fahrpläne im Bregenzerwald wie folgt umgestellt:

• Der Busverkehr wird auf den Samstagsfahrplan umgestellt. Die letzten Linien starten um 20:10 Uhr
• Der Sonntagfahrplan wird beibehalten.
• Die Nachtbusse werden eingestellt.
• Die Linie 29 (Egg – Oberstaufen) fährt ab sofort aufgrund der Grenzschließung zu Deutschland nur mehr bis Riefensberg Golfplatz.
• Die Linie 40a (Schoppernau – Schröcken) wurde aufgrund einer behördlichen Anordnung eingestellt.
• Die Linie 34 (Mellau – Bezau) wird ab Donnerstag eingestellt.


Um die aktuellen Herausforderungen zu bewältigen, braucht es die Mitarbeit von euch allen. Jeder muss nun seinen Teil dazu beitragen, dass die Ausbreitung des Virus eingedämmt werden kann. Bitte haltet euch auch über TV und Internet auf dem Laufenden. Auch die Gemeinde wird auf der Homepage www.mellau.at möglichst aktuell über Maßnahmen informieren, die die Bevölkerung betreffen. Wir sind in engem Kontakt mit der Gemeindeärztin und der Feuerwehr um für weitere Maßnahmen gerüstet zu sein.

Abschließend möchte ich mich bei allen Mellauerinnen und Mellauern für die tatkräftige Unterstützung und die gute Zusammenarbeit bedanken. Wir haben bereits viele Rückmeldungen von Personen, die Hilfsdienste übernehmen können. Dies zeigt die große Solidarität der Bevölkerung. Auch dafür ein herzliches Vergelt’s Gott.

Für Fragen aller Art steht euch das Gemeindeamt (Tel. 05518/2204) zur Verfügung. Um eine rasche Info durch die Gemeinde zu ermöglichen, würde es uns sehr helfen, wenn jene Personen, die bisher die Gemeindeinfos nicht per Mail erhalten haben, ihr E-Mailadresse im Gemeindeamt bekanntgeben.

 

Der Vizebürgermeister 
Daniel Broger


Gemeindeärztin
Dr. Heidi Kaufmann

 

Verhaltensmaßnahmen

Generell empfiehlt der Landessanitätsdirektor folgende Maßnahmen: 
- allgemeine Hygienemaßnahmen beachten (vergleichbar mit saisonaler Grippe) 
- Anniesen, Anhusten vermeiden, 
- Reisen in die Infektionsgebiete tunlichst vermeiden, 
- häufiges Händewaschen.

Personen, die nach einer Reise oder Kontakt mit einem Kranken Krankheitssymptome aufweisen, sollten:
- solange wie möglich zu Hause bleiben, 
- keine Arzt- oder Spitalsambulanzen aufsuchen, da Gefahr der Ansteckung besteht, 
- telefonische Information des Arztes oder der Krankenanstalten, Hausbesuch oder bei Verschlechterung des Allgemeinzustandes gesicherten Infektionstransport über das Rote Kreuz organisieren.

An folgende Hotlines können Sie sich wenden: 
- Die telefonische Gesundheitsberatung „Wenn’s weh tut! 1450“
- AGES Corona-Hotline 0800 555 621: Expertinnen und Experten der AGES beantworten fachliche Fragen rund um das Corona-Virus. Montag bis Freitag von 09.00 bis 17.00 Uhr
- Arbeiterkammer 050 258 4444_ für alle Fragen zum Thema Arbeitsrecht und Konsumentenschutz
- Wirtschaftskammer 05522 305 7755: für alle Fragen von betroffenen Unternehmen
- SVS 050 808 808: für Fragen zu Beitragszahlungen für Unternehmen. Montag bis Donnerstag von 07.30 bis 16.00 Uhr und Freitag von 07.30 bis 14.00 Uhr erreichbar.